Brennpunkt: Butler-Recherchen enthüllen den Einfluss der Mobilfunkindustrie auf die Strahlenschutzpolitik

Analyse der Risiken der Mobilfunktechnologie, den Stand der Forschung und der Historie der Lobbyarbeit der Mobilfunkindustrie.

CHF 7,50
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Briefpost)
  • Sofort verfügbar
    Lieferstatus: Lagerartikel
  • Lieferzeit: 3 - 4 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung

Tom Butler seziert diese profitlegitimierenden Theorien und beweist, dass die ICNIRP eine schlecht getarnte Lobbyorganisation der Industrie ist.

Broschüre, DIN A4, 48 Seiten

Butlers Analyse fußt auch auf den Analysen von Hardell (2020) und Buchner/Rivasi (2020), die zu denselben Schlüssen kommen. Die Tatsachen, die in diesen Recherchen aufgedeckt wurden, entziehen einer Strahlen"schutz"politik, die auf den Grenzwerten der ICNIRP basiert, die Legitimation.

Diese Analysen bestätigen, dass die Bürgerinitiativen mit ihrer Kritik richtig liegen. Wir fordern

> Einsetzung einer Untersuchungskommission durch den Bundestags zur Untersuchung der Verflechtungen zwischen Mobilfunkindustrie, ICNIRP und Bundesamt für Strahlenschutz.

> Auflösung des ICNIRP-Büros im Bundesamt für Strahlenschutz.

> Stopp der Bundeszahlungen an die ICNIRP.

> Schluss mit der Anerkennung der ICNIRP-Grenzwerte.

> Neubesetzung der Strahlenschutzkommissionen mit industrieunabhängigen Wissenschaftlern und Vertretern der Umweltverbände.

> Neufestlegung der Grenzwerte durch eine unabhängige Kommission.

> Einführung von Vorsorgewerten für Orte sensibler Nutzung und neue Produkte und Dienstleistungen.

Versandgewicht: 0,15 kg

Brennpunkt: Butler-Recherchen enthüllen den Einfluss der Mobilfunkindustrie auf die Strahlenschutzpolitik