Ratgeber 1, Elektrostress im Alltag (60S. A5)

Artikelnummer: 101

Ratgeber 1

Elektrostress im Alltag.

Anregungen zur Minimierung - Was jeder selbst tun kann

60 Seiten, A5 (5. überarbeitete und aktualisierte Auflage November 2020)

Kategorie: Elektrostress reduzieren


4,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Briefpost)

sofort verfügbar

Lieferstatus: Lagerartikel

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage

Stk


Beschreibung

Ratgeber 1

Elektrostress im Alltag.

Anregungen zur Minimierung - Was jeder selbst tun kann

60 Seiten, A5 (5. überarbeitete und aktualisierte Auflage November 2020)

Dr. Gerd Oberfeld, Land Salzburg, Landessanitätsdirektion
Dipl. Ing. Jörn Gutbier, Vorstand bei diagnose:funk

Der Ratgeber wurde auf Grundlage der 2008 von Dr. Gerd Oberfeld, Umweltmediziner des Landes Salzburg, veröffentlichten "Informationsmappe Elektrosmog" erstellt. Im Mai 2010 hat Diagnose-Funk eine überarbeitete und erweiterte Version dieser Informationsmappe in seiner Reihe "Ratgeber" herausgebracht. 2018 wurde der Ratgeber umfangreich erweitert.Die fünfte Auflage wurde um weitere 4 Seiten ergänzt, überarbeitet und aktualisiert.

Wir danken Dr. Martin Virnich, Dr. Dietrich Moldan, Dirk Herberg und Dipl. Ing. Dietrich Ruoff für ihre Unterstützung bei der Erstellung und Überarbeitung.

Zum Inhalt

Vom Elektrosmog zum Elektrostress

Der Begriff Elektrosmog bezeichnet die Verschmutzung der Umwelt durch technische Felder und Strahlung. Sie geht von elektrischen Leitungen, Geräten, Sendern, elektrisch
geladenen Oberflächen und magnetisierten Materialien aus.

Der Begriff Elektrosmog ist ein Kunstwort, welches sich aus den Wortteilen "Elektro" als Bezug auf den Verursacher und aus den englischen Wörtern "smoke" für Rauch und "fog" für Nebel zusammensetzt.

Mit dem Begriff Elektrostress bezeichnen wir die negativen biologischen oder gesundheitlichen Folgen, die durch die Exposition des Menschen gegenüber elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern und Strahlungen, ausgelöst werden können.

In dieser Broschüre werden fünf Bereiche des Elektrosmogs unterschieden, erläutert und in Anlehnung an den Standard der baubiologischen Messtechnik und den Richtwerten der Europäischen Akademie für Umweltmedizin (EUROPAEM) bewertet.

Es geht um die niederfrequenten elektrischen und magnetischen Wechselfelder, die elektromagnetischen Felder der höheren Frequenzen, die auch als "Strahlung" bezeichnet werden, sowie um elektrische und magnetische Gleichfelder. Darüber hinaus werden weitere Themen wie Lichttechnik und Beleuchtung, Smart Meter, Rauchmelder, Photovoltaikanlagen u.a. angesprochen und erläutert.

Was kann ich tun, um mich und meine Familie vor unnötigem Elektrostress schützen? Wie kann ich Elektrosmog-Quellen selbst erkennen? Wie kann ein vorsorglicher Umgang mit den vielfältigen Stress-Verursachern aussehen? Die Broschüre bietet Aufklärung und Hilfe zur Selbsthilfe.

Des weiteren finden Sie Aussagen und Empfehlungen zum Thema Digitale Medien und Kinder, zu Informationsmaterialen für Schulen, interessante Erfahrungen mit strahlungsfreien Räumen, sog. EMV-Kabinen, Empfehlungen des Bundesamtes für Strahlenschutz, eine Grenz- und Richtwertetabelle, sowie weiterführende Links, Adressen und Hinweise auf ergänzendes Informationsmaterial.


Versandgewicht:0,080 Kg

Online-Leseprobe

Ratgeber Heft 1, Elektrostress im Alltag