Brennpunkt: Mobilfunkstrahlung oxidiert Zellen (8S. A4)

Artikelnummer: 224

Ukrainische Forschergruppe beurteilt Studienlage - Mobilfunkstrahlung schädigt Zellen durch Oxidationsprozesse

Kategorie: Brennpunkt


2,40 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferstatus: sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 5 Werktage

Stk


Beschreibung

Ukrainische Forschergruppe beurteilt Studienlage - Mobilfunkstrahlung schädigt Zellen durch Oxidationsprozesse

Auszüge aus dem Brennpunkt:

Die  Forschergruppe  um  Igor  Yakymenko  am ?Kiewer Institut für experimentelle Pathologie, Onkologie und Radiobiologie? sieht es als bewiesen an, dass Mobilfunkstrahlung zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch die Überproduktion von Freien Radikalen führt. (1) 

In  dem  Editorial  ?Mikrowellenstrahlung  niedriger Intensität: ein neues Oxidationsmittel für lebende Zellen? in der Fachzeitschrift ?Oxidants and Antioxidants in Medical Science? vom 29. März 2014 berichtet die Gruppe, dass von begutachteten 80 Studien 92,5 % ( = 76 Studien) diesen Schädigungsmechanismus nachweisen.

Dies sei ein "unerwartet starker nicht-thermischer Charakter bei den  biologischen  Wirkungen", schreibt  die  Forschergruppe.

...

Die Ergebnisse von Yakymenko et al. - die angekündigte Gesamtstudie wird in Bälde erscheinen - verdeutlichen die Brisanz des Handy-, SmartPhone- und WLAN- Hypes. Kinder und Jugendliche nutzen nach neuesten Statistiken im Schnitt über acht Stunden lang körpernah die Mobilfunk - Endgeräte und sind damit permanent dem Schädigungspotential ausgesetzt.

...

Es folgt die deutsche Übersetzung des Editorials der Forschergruppe.


Versandgewicht: 0,026 Kg